Goethe-Universität

Die Goethe-Universität ist eine forschungsstarke Hochschule in der europäischen Finanzmetropole Frankfurt. Lebendig, urban und weltoffen besitzt sie als Stiftungsuniversität ein hohes Maß an Eigenständigkeit. 1914 als erste Stiftungsuniversität Deutschlands von Frankfurter Bürgern gegründet, ist sie mit über 48.000 Studierenden (Stand WS 2017/18) die drittgrößte Universität Deutschlands. Seit Anfang des letzten Jahrzehnts durchläuft die Goethe-Universität einen ungewöhnlich dynamischen Veränderungsprozess. Kennzeichen dafür sind die Rück-Umwandlung zur Stiftungsuniversität 2008, Qualitätsoffensiven in Lehre und Forschung, verstärkte Kooperationen mit externen Partnern und eine fast vollständige Erneuerung der gesamten baulichen Infrastruktur. Rund um das historische Poelzig-Ensemble im Frankfurter Westend entsteht ein neuer Campus, der ästhetische und funktionale Maßstäbe setzt.

1:/user_upload/Images/01_Ueber_Uns/Birgitta_Wolff-2.jpg

Neben den traditionellen akademischen Wirkungsfeldern in Forschung und Lehre gewinnt das Thema Weiterbildung rasant an Bedeutung. Die Goethe-Universität ist als Bürgeruniversität bestrebt, Wissenstransfer zu gewährleisten und lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Dieser Mission folgend ist die Goethe Business School als Teil der Goethe-Universität ein zentraler Ort für berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Prof. Dr. Birgitta WolffPräsidentin, Goethe-Universität

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Die GBS ist eng mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften verbunden, der zu den attraktivsten wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen Deutschlands zählt – und mit über 50 Professuren in sieben Abteilungen zu den größten. Dies liegt nicht zuletzt an der gelungenen Verbindung zwischen Theorie und Praxis und an der Offenheit für ein breites Spektrum theoretischer, praktischer und gesellschaftspolitischer Fragestellungen. Diese besondere Ausrichtung blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück und hat ihren Ursprung in der 1901 vom Unternehmer und Sozialpolitiker Wilhelm Merton gegründeten Akademie für Sozial- und Handelswissenschaften. Seit 2005 ist der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften als einer der ersten in Deutschland mit dem begehrten Gütesiegel der Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) ausgezeichnet, das für höchste Ansprüche in Forschung und Lehre steht. Dies spiegelt sich nicht nur in den mehr als 5.000 eingeschriebenen Studierenden wider, sondern auch in den zahlreichen nationalen und internationalen Unternehmen, die regelmäßig unsere Absolventen rekrutieren.

House of Finance

Das House of Finance bündelt mehrere interdisziplinäre Forschungs- und Weiterbildungsaktivitäten im Bereich der Finanzwirtschaft und des Finanzrechts an der Goethe-Universität Frankfurt. Es ist ein offenes Forum der Begegnung und der Kooperation zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis. Neben der GBS beherbergt das House of Finance eine Vielzahl interdisziplinär arbeitender Institutionen wie auch das Exzellenzzentrum „Sustainable Architecture for Finance in Europe“ (SAFE). Insgesamt forschen und lehren im House of Finance rund 170 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter 30 Professoren – eine der größten Forschergruppen zu finanzwirtschaftlichen und monetären Themen in Europa.