Unternehmensgründung Andreas Böh von Rostkron, GBS-Alumnus EMFA 2009

Nach 14 Monaten Vorbereitung habe ich meinen Job bei der Deutschen Bank gekündigt und bin mit meinem Online-Shop und mehr als 40.000 Artikeln im Angebot online gegangen.

 

Mein gegründetes Unternehmen heißt GLADIZON und ist unter www.gladizon.com erreichbar.

 

Das Angebot

Wir bieten Unternehmen wie Privatpersonen in unserem „Onlineshop mit garantierter guter Tat“ eine breite Auswahl an Schreibwaren und Bürobedarf sowie an Bastel-, Dekorations- und Geschenkartikeln. Damit haben wir ein umfassendes Sortiment für jeden Bedarf: Büro, Kindergarten, Schule, Universität, Basteln, Schenken und vieles weitere mehr.

 

Die gute Tat

Von jedem Euro Umsatz spenden wir 3-6 Prozent an eine Hilfsorganisation nach Wahl des Kunden, ohne dass dieser mehr bezahlen oder etwas beachten muss. Er oder sie kann bei uns also nicht nur einkaufen, sondern ermöglicht dadurch gleichzeitig eine gute Tat.

 

Was ist bei uns neu oder anders?

Bei GLADIZON können die Kunden einkaufen und lösen direkt eine Spende aus, ohne Mehraufwand, ohne separate Startseite, ohne Weiterleitung oder Ähnliches. Sie sehen sofort, wie hoch der exakte Spendenanteil ihres Einkaufs ist. Von diesem Spendenbetrag ziehen wir keine Kosten für IT oder Verwaltung ab, sondern leiten ihn komplett an die gewählte Hilfsorganisation weiter. Bei jedem Einkauf. Immer.

 

Details zu unserem Geschäftsmodell mit integrierter Corporate Social Responsibility finden sich unter <link https: www.gladizon.com ueberuns>www.gladizon.com/ueberuns.

 

Ich würde mich freuen, dich als Kunde begrüßen zu dürfen.

Wenn dir die Geschäftsidee gefällt, dann erzähle es gerne weiter.

 

Mit besten Grüßen,

Andreas Böh von Rostkron

 

GBS Alumnus, EMFA Class of 2009