Partnerschaften

„Digital Leaders“ benötigen unterschiedlichste Werkzeuge und ein breitgefächertes Wissen, um die digitale Revolution zu lenken oder zu gestalten. Gemeinsam haben die Goethe Business School und das House of IT ein ausgezeichnetes Masterprogramm entwickelt, das aktuelle akademische Inhalte dreier hochrangiger Hochschulen mit hervorragendem praktischem Wissen aus einem umfangreichen Partnernetzwerk vereint.

Goethe-Universität Frankfurt

Die Goethe-Universität wurde 1914 mit einer privaten Finanzierung als erste deutsche Stiftungsuniversität gegründet und zeichnet sich als wegweisende "Bürgeruniversität" aus. Heute zählt die Goethe-Universität international zu den forschungsstarken Hochschulen und bietet eine Vielzahl von akademischen Programmen mit Fokus auf interdisziplinären Ansätzen zur Lösung komplexer Fragestellungen in unterschiedlichen Bereichen.

Der AACSB-akkreditierte Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität gilt als einer der führenden in Deutschland. Die Forscher und Dozenten zählen regelmäßig zu den Besten in ihrem Bereich und sind Mitglieder von Beratungsgremien in ganz Europa. Die hervorragende Reputation der Fakultät zeigt sich an den über 5000 Studierenden sowie zahlreichen nationalen und internationalen Unternehmen, die Absolventen gezielt rekrutieren und intensiv in den Bereichen Forschung und Bildung zusammenarbeiten.

 

House of IT

Als interdisziplinäre Plattform für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ist das House of IT in einen der herausragenden IT-Spitzencluster in Europa eingebettet. Der Auftrag: das regionale IT-Ökosystem mitgestalten. Dafür werden unter dem Dach des House of IT Zukunftsthemen erforscht, Weiterbildungsangebote vorangetrieben und Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen unterstützt. Dem  House of IT gehören neben dem Land Hessen namhafte IT-Anbieter-, IT-Anwender- und Beratungsunternehmen, IT-Forschungseinrichtungen, Hochschulen und öffentliche Körperschaften an.

  • The digital economy in Europe is at the heart of the next industrial revolution, and digital Darwinism will be unkind to those who wait. This is why we need more leaders with deep understanding of digitalization transformation processes for the business. The new master program is the perfect foundation to support the opportunities and chances for enterprises and their customers – with the clear goal to innovate, differentiate and win in a digital world.

    1:/user_upload/Images/Personen/Streibich_Casual_weiss.jpg Karl-Heinz StreibichCEO, Software AG and Member of the Executive Board, House of IT
  • The master program is designed for prospective leaders — both those with a deep interest in the challenges of the ongoing digital transformation and those with the creative power to shape the future. The profound academic knowledge, leadership skills and practical expertise the program provides will enable professionals to manage the coming challenges of a digitalized world.

    1:/user_upload/Images/Personen/Koenig_73e0ef1874.jpg Prof. Dr. Wolfgang KönigExecutive Director of the House of Finance, E-Finance Lab and Chair of Business Administration, esp. Information Systems, Goethe University Frankfurt
  • Digitization isn’t just an IT matter. It will hugely affect all processes, all industries, all companies, and all levels of public administration. Knowledge of new digital technologies, evaluation of their strategic importance and the practical possibility of implementing them are the key to success — and talent management, corporate training and continuing education are taking on an ever greater importance. The extra-occupational MBA program “Master of Digital Transformation Management” crucially contributes to this.

    1:/user_upload/Images/Personen/Rathgeb_1.jpg Karl RathgebMember of the Executive Board Germany, Accenture Holding GmbH & Co. KG and Member of the Executive Board, House of IT
  • The digital transformation creates new opportunities as well as challenges for companies of all sizes. A particular success factor in this context are highly trained employees with excellent interdisciplinary skills. To satisfy these demands, we have contributed to develop a unique MBA program providing an effective transfer of knowledge in the fields of digitalization, management, and innovation.

    1:/user_upload/Images/Personen/Buxmann.jpg Prof. Dr. Peter BuxmannFull Professor, Information Systems, Technische Universität Darmstadt and Member of the Executive Board, House of IT
  • Digitization will change every aspect of business and society. We have to design this transformation process so that the changes bring as many advantages as possible, while retaining values that are important to us. Digitization should strengthen freedom, self-determination and work/lifebalance. This calls for responsible management. The master’s degree program is meant to create the conditions for this.

    1:/user_upload/Images/Personen/Rossnagel_Alexander.jpg Prof. Dr. Alexander RoßnagelChair of Public Law with focus on law of technology and environmental protection, and Director of the Interdisciplinary Research Center for Information System Design (ITeG), University of Kassel
  • For years, the House of IT has been involved with current issues in IT. It has been a force behind developing a master’s program that reflects the challenges of digital development across the board and that is closely integrated with all other business processes. There is currently no master program like the Master of Digital Transformation Management in Germany. It is an outstanding offering for those companies hiring and developing the promising young employees who hold an MBA degree in the area of digitalization from Goethe University Frankfurt, as well as for those employees themselves who are interested in the interface between IT and management.

    1:/user_upload/Images/Personen/Ruppel_.jpg Gunther Ruppelformer Board Member, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft and Member of the Executive Board, House of IT

Technische Universität Darmstadt

Die Technische Universität (TU) Darmstadt ist eine der führenden deutschen Hochschulen. Seit ihrer Gründung im Jahre 1877 spielt sie mit ihren Pionierleistungen, herausragender Forschung und Lehre eine wichtige Rolle bei der Beantwortung dringender Zukunftsfragen. Die vielfältigen Disziplinen der TU Darmstadt konzentrieren sich stark auf Technologie - vom Standpunkt der Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften - und streben danach, internationaler Vorreiter in den zunehmend wichtigen Bereichen Energie und Mobilität, Information und Kommunikation, Bau und Wohnungswesen zu werden. Die TU Darmstadt ist die erste autonome Universität in Deutschland mit dieser beeindruckenden Innovationskraft.
Gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt und der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz bildet die TU Darmstadt die strategische Allianz „Rhein-Main-Universitäten“.

Universität Kassel

Die 1971 gegründete Universität Kassel ist die jüngste Universität in Hessen und bietet eine breite Palette an Bachelor- und Master-Studiengängen, die wichtige Kompetenzfelder wie Natur, Technik, Kultur und Gesellschaft abdecken. Die Universität ist gut eingebettet in das starke Technologiecluster der Region Nordhessen, wo sie eng mit innovativen Unternehmen und Institutionen zusammenarbeitet, die dazu beitragen, Deutschlands technologische Erneuerung zu gestalten.

Lernen Sie uns kennen!

Treffen Sie unsere Professoren und Mitarbeiter und erfahren Sie mehr über den Master of Digital Transformation Management.