Reflective Leadership

REFLECTIVE LEADERSHIP ist ein in Deutschland einzigartiges Business School-Programm, welches sich der individuellen Potentialschöpfung als Fundament erfolgreicher Führung widmet und die Ausbildung einer ausdrucksstarken Führungsidentität unterstützt. Anhand neuester Methoden aus den Bereichen der Neurowissenschaft, Positiven Psychologie und Entwicklungspsychologie wird in Zusammenarbeit mit den Teilnehmern ein tiefgreifender Entwicklungsprozess angestoßen, dessen Ergebnisse im beruflichen Alltag unmittelbar umgesetzt werden können.

Contact

Dr. Fabian Urban

Director Executive Education
+49 69 798 33505
E-Mail

Herkömmliche Programme zur Führungskräfteentwicklung vermitteln durch eine Vielzahl von Modellen, Theorien und Instrumenten umfängliches und allgemeingültiges Rüstzeug für die tägliche Praxis. Sie gehen allerdings häufig nicht tief genug, um eine nachhaltige Veränderung in der Art wie wir denken, fühlen und handeln anzustossen.

REFLECTIVE LEADERSHIP setzt hier an und fokussiert auf das jedem Individuum zur Verfügung stehende, kraftvollste Führungsinstrument: das eigene Potential. Das Vermögen eines jeden Individuums, dieses eigene Potential zu identifizieren und zu nutzen, hat nicht nur elementaren Einfluss auf das Selbst- und Führungsverständnis. Es bestimmt in zentraler Weise auch Parameter wie Erfolg und Akzeptanz.

Im Rahmen von REFLECTIVE LEADERSHIP erlangen die Teilnehmer durch die Verknüpfung hochwirksamer Methoden zur Veränderung und Transformation mit bewusstseinsschaffenden Impulsen zunächst ein besseres Verständnis für die Tragweite des Potentialbegriffs, um dann ungenutzte Potentiale gezielt zu identifizieren und Veränderungen zu initiieren. Durch die Erweiterung eigener Regulations-, Adaptions- und Fokussierungsfähigkeiten durchlaufen die Teilnehmer hierbei signifikant messbare Entwicklungsschritte und erkennen, entfalten und kultivieren ihr individuelles Potential.

Inhalte

An Tag 1 erlangen die Teilnehmer im Hinblick auf den individuellen Entwicklungsweg und das Wirken als Führungskraft ein fundiertes Verständnis der Bedeutung des eigenen Potentials und des Wesens der Potentialentfaltung. Werte, natürliche Stärken und Leidenschaften werden erkundet und die eigene Richtung neu adjustiert. Dies bildet die Basis, auf der an den weiteren beiden Tagen aufgebaut wird.

Kernfragen:

  • Wie sehr lässt sich meine Führungspersönlichkeit überhaupt nachhaltig ändern?
  • Was sind meine wahren Stärken, und wie kann ich diese gezielter zum Einsatz bringen, um ungenutzte Entwicklungspotentiale auszuschöpfen?
  • Wie kann ich meine Führung mit meinen Werten besser in Einklang bringen?

Tag 2 widmet sich dem emotionalen Erleben und der Frage, in welchem Ausmaß Gefühle (oft auch unbewusst) unseren (Arbeits-)Alltag beeinflussen. Die Teilnehmer erarbeiten sich einen bewussteren Zugang zu ihren Emotionen und lernen, wie sie sich emotionales Erleben intelligent zunutze machen können.

Kernfragen:

  • Wie entstehen Emotionen, wo halten mich negative Emotionen in meiner Effektivität zurück und wie gehe ich mit ihnen um?
  • Wie überwinde ich limitierende Glaubenssätze, die mich in meiner Potentialentfaltung bremsen?
  • Wie entwickle ich ein höheres Maß an Selbstbewusstsein, Authentizität und Emotionaler Intelligenz?

Individuelle Entwicklungsprozesse erfordern physische wie mentale Energie, die z.B. das rasche Überwinden von Hindernissen, den geschickten Umgang mit unvorhergesehenen Ereignissen oder die stetige Orientierung auch bei aufkommenden Turbulenzen sicherstellt. Am dritten und letzten Tag erarbeiten sich die Teilnehmer einen besseren Zugang zu eigenen Energiequellen und entwickeln ihr Potential zur Achtsam- und Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus steht Tag 3 im Licht der Umsetzung. Die Teilnehmer lernen, wie sie im Zuge des Programm gesetzte Intentionen tatsächlich umsetzen und nachhaltigen Veränderungserfolg erreichen.

Kernfragen:

  • Wie erschließe ich neue Energiequellen und ermögliche mir auch in Zeiten großer Belastung Zugang zu Klarheit, Präsenz und Authentizität?
  • Wie kann ich meine Aufmerksamkeit in optimaler Weise auf das richten, was mir wirklich wichtig erscheint?
  • Was sind die Kernbestandteile effektiver Veränderung? Was muss ich tun, um meine Veränderungsvorhaben auch wirklich umzusetzen?

Programmformat

Vor Trainingsbeginn

  • Bearbeitung einer vorbereitenden Reflektionsübung
  • Pre-Reading und Videos

Trainingsablauf

  • Dreitägiges Intensivprogramm
  • 1:1 Intensivsparring mit einem der Dozenten
  • Erstellung eines individuellen Entwicklungsplans
  • Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme

Nach Beendigung des Trainings

Optionale Teilnahme an einem moderierten Follow-up-Treffen

Key Facts

Kursmaterialien
Kursmaterialien werden den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Kosten
€ 2.900. GBS-Studierende und -Alumni erhalten einen Preisnachlass von 20%.

Teilnahmezertifikat
Nach Beendigung des Trainings erhalten die Teilnehmer ein GBS-Zertifikat.

Veranstaltungsort
House of Finance, Campus Westend der Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt

Dozenten

Dr. Karolien Notebaert

Dr. Karolien Notebaert ist Neurowissenschaftlerin an der Fakultät für Ökonomie und Wirtschaft an der Universität Leuven in Belgien und Gastwissenschaftlerin in der Abteilung für Allgemeine Psychologie II an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie besitzt einen Masterabschluss in Behavioral Neuroscience and Economics und erhielt ihren Doktorgrad im Bereich Neuroscience mit Auszeichnung. Sie hat sich neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit darauf spezialisiert, ihm Rahmen von Trainings und Coachings neueste Erkenntnisse aus der Hirnforschung für Unternehmen und Individuen praxisnah nutzbar zu machen. Ihr Talent, auch komplexe Inhalte der Hirnforschung anschaulich und mitreißend darzustellen, hat bereits zahlreiche Zuhörer begeistert. So wählten die Teilnehmer der ICF Sommeruniversität 2013 in Wiesbaden ihren Workshop im  Bereich Neuroleadership zum besten Beitrag der Veranstaltung. Ihre Arbeiten innerhalb der Kognitiven Neurowissenschaften wurden in einschlägigen wissenschaftlichen Zeitschriften, wie etwa dem Journal of Cognitive Neuroscience, Behavioral and Brain Sciences, NeuroImage und Human Brain Mapping veröffentlicht.

Dr. Fabian York Urban (Programmdirektor & Dozent)

Fabian Urban ist Direktor des Bereichs Executive Education an der Goethe Business School und verantwortete zuvor den gleichnamigen Bereich bei der Deutsche Bank AG in Frankfurt. Er ist Experte für die Entwicklung individueller Potentialfelder und ungenutzter Ressourcen und wie diese in optimaler Weise freigelegt und genutzt werden können. Er studierte Volkswirtschaft an den Universitäten Hamburg und Freiburg und promovierte am Lehrstuhl für Personal- und Organisationsökonomie der Universität Freiburg zum Thema „Emotionen und Führung“. Er ist systemischer Berater und Coach des Milton Erickson Instituts in Heidelberg und Lehrbeauftragter am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität Freiburg. Der aktive Langdistanztriathlet spricht in Vorträgen über den sinnvollen Umgang mit Zielen, die unterschätzte Kraft mentaler Ressourcen und die verblüffende Rolle der Intuition.

Bulletin
Open Programs

Stay informed about Open Programs updates.