Kooperationsprogramme mit Partnerinstitutionen

Kooperationsprogramme sind von der Konzeption her offene Programme, die gemeinsam mit einem Kooperationspartner entwickelt wurden und nur für einen eingeschränkten Nutzerkreis verfügbar sind. Die Goethe Business School hat in den vergangenen Jahren mit unterschiedlichen Partnern verschiedene Kooperationsprogramme aufgebaut, insbesondere zu den Themen Aufsichtswesen und Versicherungen.

Karel’s Club

Karel's Club wurde als Executive Insurance Forum im Jahr 2013 in einer Kooperation zwischen dem International Center for Insurance Regulation and GBS gegründet. Ziel des Forums ist es, den Trilog zwischen Führungskräften aus Versicherungen, Aufsichtsbehörden und Wissenschaft zu stärken. Anhand von ausgewählten Fokusthemen soll diskutiert werden, wie sich die europäische und internationale Regulierungsagenda auf die Geschäftsmodelle von Versicherungsunternehmen auswirken wird.

European Supervisor Education Initiative (ESE)

Das Ziel der European Supervisor Education Initiative (ESE) ist es, mit Hilfe eines modular aufgebauten Seminarprogramms die Fähigkeiten der Mitarbeiter europäischer Aufsichtsbehörden in den Bereichen Banken, Versicherungen und Wertpapiere auf einen hohen gemeinsamen europäischen Standard zu bringen. Die Programme kombinieren das Wissen und die Erfahrung von Praktikern aus dem Bereich der Aufsicht mit wissenschaftlichen Ansätzen aus einer europäischen Perspektive. ESE wurde im Jahr 2009 als Allianz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, der Deutschen Bundesbank, der Österreichischen Nationalbank und GBS gegründet.

Frankfurt Insurance Executive Education (FIEE)

Frankfurt Insurance Executive Education (FIEE) ist eine Weiterbildungsinitiative erfahrener Experten aus der Versicherungswissenschaft und Versicherungswirtschaft. FIEE ist privatwirtschaftlich organisiert und geführt und bietet in Kooperation mit der GBS Weiterbildungsprogramme für Vorstände und Aufsichtsräte von Versicherungsunternehmen an. Dabei stehen die Themen Unternehmenssteuerung und Solvency II im Fokus der Programme.

Haben Sie Fragen?

Lernen Sie uns besser kennen und fordern Sie weiterführende Informationen zu unseren Kooperationsprogrammen an!