Peak Performance

Spitzenleistung, wenn es darauf ankommt

Führungskräfte sehen sich täglich zahlreichen Spannungsfeldern ausgesetzt, innerhalb derer sie unterschiedliche Erwartungen erfüllen und Ansprüche befriedigen müssen. Die systematische Erbringung von Spitzenleistung ist dann aufgrund von Überlastung, Zeitmangel und Rollenvielfalt nur selten möglich. Das Training „Peak Performance“ nutzt validierte Erkenntnisse aus dem Spitzensport und überträgt diese auf den Alltag von Führungskräften. Für die Teilnehmer wird Spitzenleistung erlebbar und sie bekommen ein differenziertes Verständnis für das zugrundeliegende Konstrukt. Durch das Aufzeigen fundamentaler Gesetzmäßigkeiten wird deutlich, dass neben einer exzellent ausgebildeten Selbstregulationsfähigkeit insbesondere die Parameter Haltung und Fokus als zusätzliche Faktoren eine zentrale Rolle spielen. Die Teilnehmer erkennen, wie sie bei der Verfolgung ihrer Ziele klar und fokussiert bleiben, Zugriff auf die ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen herstellen und diese auch bei wechselnden Umweltbedingungen in bestmöglicher Weise nutzen können. Zudem lernen die Führungskräfte, Rückschläge und Niederlagen, die häufig zu kraftraubender Frustration führen, als gewinnbringende Erfolgschancen für ihre Führungstätigkeit zu erkennen und zu nutzen.

Leitfragen

  • Wie lässt sich Spitzenleistung individuell definieren und von welchen beeinflussbaren wie
    nicht beeinflussbaren Variablen hängt sie ab?
  • Welche Ressourcen stehen für die Erzielung von Spitzenleistung zur Verfügung?
  • Wie können kritische Situationen, die z.B. durch Zweifel und Unsicherheit geprägt sind, effizient aufgelöst werden?
  • Wie kann eine auf Dauer angelegte leistungsfördernde Umgebung im Innen und Außen erzeugt werden?
LERNEN SIE UNS KENNEN!

Treffen Sie uns auf dem Campus und erfahren Sie alle Details über das Goethe Leadership Lab